Doggen-Berg

Zucht

Spezialzucht in blau und schwarz aus blau nach den Richtlinien des VDH und FCI.


Rassestandard:

Deutsche Dogge
FCI-Standard Nr. 235/10.04.2002/D
Ursprung: Deutschland

Allgemeines Erscheinungsbild:

Die Deutsche Dogge vereinigt in ihrer edlen Gesamterscheinung bei einem großen,kräftigen und wohlgefügten Körperbau, Stolz, Kraft und Eleganz. Durch Substanz, gepaart mit Adel, Harmonie der Erscheinung, mit einer wohlproportionierten Linienführung sowie mit ihrem besonders ausdrucksvollen Kopf, wirkt sie auf den Betrachter wie eine edle Statue. Sie ist der Apoll unter den Hunderassen.

Mein Ziel ist es, gesunde und langlebige Doggen, mit einem korrekten und harmonischen Körperbau sowie einem ausgeglichenen und ruhigen Wesen gemäß unseres Standards zu züchten. Hierbei ist die Dogge sowohl als Familienhund als auch für Ausstellung und Zucht geeignet. Auf dieser Grundlage habe ich mir meine Zuchthündin - Elderberry´s No Limits - ausgesucht.

Nach den gleichen Kriterien wird der Deckrüde ausgesucht.

Alle bei mir lebenden Hunde werden einer jährlichen Gesundheitskontrolle unterzogen; besonders wichtig ist in diesem Rahmen die DCM-Schallung.
Meine Hunde erfreuen sich bester Gesundheit und sind ohne DCM-Befund.

Die von mir gezüchteten Welpen erhalten eine Ahnentafel des DDC e.V. und werden geimpft, gechipt und
entwurmt mit ca. 9 Wochen in liebevolle und geeignete Hände gegeben. Die Welpen werden im Haus geboren und aufgezogen und somit direkt in das Familien- bzw. Rudelleben integriert.
Bis zum Auszug werden die Welpen bestmöglich sozialisiert und geprägt,das heißt unter anderem Gewöhnung an:
  • Alltagsgeräusche (Staubsauger, Geschirr, Töpfe, Türen, Musik, Rasenmäher, etc.)
  • unterschiedliche Untergründe
  • unterschiedliche Menschen (von Kind bis Gehhilfe)
  • Welpenspielplatz mit täglich wechselnden Aktionen
  • Wasser/Teich/Gartenschlauch
  • Pflegemaßnahmen
  • Autofahren, Ausstellungsbox
  • und vieles mehr
Außerdem werden ab der 5. Woche auch schon kleine und kurze Trainingseinheitendurchgeführt; so wird
z. B. das Laufen an der Leine sowie Grundgehorsam und Ausstellungstraining geübt.

Meine Hunde werden liebevoll und konsequent erzogen. Je eher mit der Erziehung begonnen wird, um so schneller lernt der Welpe. Nutzen Sie die Zeit der Prägephase – bis einschließlich 16. Woche – und zeigen Sie Ihrem Welpen die Welt. Diese Phase ist bedeutend für die Bindung zwischen Ihnen und dem Welpen sowie seiner Sozialisierung und Souveränität. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Ernährung des Welpen und Junghundes.

Falls Sie sich für einen Welpen aus meiner Zucht interessieren, können Sie mich gerne per Telefon oder E-Mail kontaktieren.